Schulz, Andreas D.: "Organisationen zwischen Markt, Staat und Zivilgesellschaft : Arbeitsmarktförderung von Langzeitarbeitslosen im Deutschen Caritasverband"

 

Projektgrupe/Verfasser

 

Name: Dr., Schulz, Andreas D.

 

Über das Forschungsprojekt

 

Titel Projekt: Organisationen zwischen Markt, Staat und Zivilgesellschaft : Arbeitsmarktförderung von Langzeitarbeitslosen im Deutschen Caritasverband

Inhaltsangabe: Das Buch widmet sich den Leistungen eines Wohlfahrtsverbandes, des deutschen Caritasverbandes, im Bereich der Arbeitsmarktsmarktpolitik für Langzeitarbeitslose aus der Perspektive eines intermediären Ansatzes. Auf der Basis einer historischen und theoretischen Betrachtung der Leistungen von Wohlfahrtsverbänden zwischen Staat, Markt und Zivilgesellschaft entwickelt der Autor einen eigenen Ansatz, der die Widersprüche und Spannungen innerhalb von hybriden Organisationen erklärt und überprüft diesen Ansatz anhand der arbeitsmarktpolitischen Aktivitäten des Deutschen Caritasverbandes. Die empirischen Analysen auf der Basis von Sekundärstatistiken und qualitativen Fallstudien führen den Autor zu dem Ergebnis, dass trotz hohen sozialethischen Grundsätzen und positiven Ansätzen vor allem auf der lokalen Ebene Anspruch und Wirklichkeit" in der arbeitsmarktpolitischen Praxis für Langzeitarbeitslose vor allem nach den Hartz-Reformen bei der Caritas weit auseinanderklaffen."

Fachrichtung: Politikwissenschaft

Hochschule/wiss Einrichtung: Universität Gießen

Fachbereich: Fachbereich 3 Politikwissenschaft

zur Erlangung des wissenschaftlichen Grads: Promotion

Betreuer Name: Prof. Dr. Adalbert Evers

Stand der Arbeit: abgeschlossen

Art der Forschung: Eigenprojekt

Erstautor: Schulz, Andreas D.,

Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften

Erscheinungsjahr: 2009

ISBN: 978-3-530-00000-0

Link zur Veröffentlichung: http://www.andreasd-schulz.de

Stand der Angaben: 18032011


« ZurückZurück zur Datenbank
Joomla templates by a4joomla